© Tierarztpraxis Dr. Luke Kerkman | Tel: 02332 - 3340

Aktuelles / Wissenswertes

Auf dieser Seite informieren wir Sie über aktuelle Änderungen, Wissenswertes, aber auch Beiträge die vielleicht zum Nachdenken bewegen. Auch wenn wir vielleicht damit nicht immer auf Jedermanns Zustimmung stoßen, weil Sie einen anderen Standpunkt vertreten, versuchen wir Sie so gut wie möglich objektiv und vor allem aus tiermedizinischer und evidenzbasiert-wissenschaftlicher Sicht zu informieren. Und falls Sie noch mehr erfahren wollen besuchen Sie uns einfach bei Facebook oder Instagram.

Notdienstplan 2022

Hier können Sie den aktuellen Tierärztlichen Notdienstplan 2022 für den EN-Kreis einsehen.

Vorsicht beim Rasenmähen!

Mähroboter, Rasenmäher und Freischneider stellen eine akute Gefahr für kleine Tiere dar und sind leider oft kein Einzelfall, daher sollte immer Vorsicht geboten sein! Was unserem kleinen Patienten zugestoßen ist? Die ganze Storry hier bei Instagram.

Die giftigsten Lebensmittel und Pflanzen für Hund und

Katze

Was für Frauchen und Herrechen gut ist ist kann für unsere Vierbeiner sehr giftig sein und sogar zum Tod führen! Bei menschlichen Nahrungsmittel ist beim Verfüttern an unsere Vierbeiner Vorsicht geboten, denn einige - für uns sogar sehr gesunde Lebensmittel - können für unsere Tiere giftig sein. Grund hierfür sind unterschiedliche Stoffwechselwege bei Mensch und Tier bzw. fehlende Enzyme. Das bedeutet: Inhaltsstoffe, die wir Menschen problemlos „verdauen“ können, können unsere Vierbeiner nicht entsprechend abbauen, so dass es zu Vergiftungen kommen kann. Die häufigsten Vergiftungen entstehen durch Lebensmittel wie: Avocado Macadamianüsse Schokolade und alle kakaohaltigen Nahrungsmittel Süßstoff Xylit Weintrauben und Rosinen Zwiebeln und Knoblauch (roh, gekocht und getrocknet) Rohes Schweinefleisch Pflanzen wie Weihnachtsstern, Amaryllis, Alpenveilchen, Yuccapalme, Tulpe… Näheres können Sie hier nachlesen.

Interessante Links

Info Gevelsberger Stadtwald Interessante und lesenswerte Beiträge von unserem ehrenamtlichen Waldpfleger Thomas Ramisch. Und noch mehr tolle Geschichten von FFH-Naturschutzgebiet Gevelsberger Stadtwald bei Facebook.

Leitlinie zur Impfung von Kleintieren

Impfungen sollten nach dem Motto eingesetzt werden „So häufig wie nötig, so selten wie möglich!“ Trotzdem werden Haustiere nach wie vor entweder gar nicht oder zu häufig geimpft. Bezüglich Virus-, und bakteriellen Erkrankungen bei Hund und Katze sind entsprechend dem heutigen Wissensstand (eine korrekte Grundimmunisierung vorausgesetzt) Impfungen und Auffrischungen erforderlich. Wir richten uns nach den aktuellen Impfempfehlungen der Impfkommission StIKo Vet. Wenn Sie mehr erfahren möchten, beraten wir Sie gerne.